Warcraft Forum  

Zurück   Warcraft Forum > News > World of Warcraft

 
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 15. September 2010   #1
WoW-Szene
Newsposter
 
Avatar von WoW-Szene
 
Registriert seit: 16. Apr. 2009
Beiträge: 522

Standard Währungsreform! Achtung Marken farmen!

P.S: Wenn man von Blizzards bisheriger Praxis ausgeht das Ende einer Arena Season 2 Wochen vorher bekannt zu geben, kann der Patch ab dem 28.09 auf die US Server kommen. (Bei uns 29.09) Seien wir also gespannt!

Wie in unserer ursprünglichen Ankündigung (http://forums.wow-europe.com/thread....00793911&sid=3) angesprochen, überarbeiten wir das Währungssystem für PvE und PvP-Belohnungen in World of Warcraft: Cataclysm. Der Übergang zu diesem neuen System wird in zwei Stufen erfolgen. Heute gehen wir näher darauf ein, wie diese Änderungen vorgenommen werden. Falls ihr den ersten Beitrag zu diesem Thema noch nicht gelesen habt, solltet ihr das jetzt nachholen und euch mit den Bezeichnungen der neuen Währungen vertraut machen.

Eine wichtige Änderung seit der ursprünglichen Ankündigung ist, dass der Name von der niedrigstufigen PvE-Währung von Heldentumspunkte in Gerechtigkeitspunkte geändert wurde. Der Originalbeitrag wurde angepasst, um diese Änderung widerzuspiegeln.


Raus mit dem alten Zeug

In dem bevorstehenden Patch 4.0 wird die erste Stufe der Umstellung auf die neuen Währungen vorgenommen. Embleme des Triumphs und Embleme des Frosts werden in Gerechtigkeitspunkte konvertiert. Für diese anfängliche Ummünzung der Punkte wird es eine weiche Obergrenze für die maximale Punktzahl geben, der später eine harte Obergrenze folgen wird (siehe weiter unten). Alle PvE-Embleme und -Abzeichen unterhalb von Frost und Triumph werden in Gold umgewandelt. Darunter fallen auch alte Abzeichen, wie Abzeichen der Gerechtigkeit. Sollte eine dieser älteren Währungen in Gold umgerechnet werden, werdet ihr den Betrag per Brief im Spiel erhalten.

Zu diesem Zeitpunkt wird jeder Boss, welcher der Stufe des Spielers entspricht und zuvor bei seinem Untergang Abzeichen oder Embleme vergeben hat, dem Spieler die neuartigen Gerechtigkeitspunkte gutschreiben. Ähnlich wie zuvor werden Gegenstände, die einmal Abzeichen oder Embleme gekostet haben, nun Gerechtigkeitspunkte kosten.

Kommen wir zum PvP! Die achte Saison wird mit der Veröffentlichung von Patch 4.0 enden und alle Arenapunkte, Ehrenpunkte, übrig gebliebene Schlachtfeldmarken, Ehrenabzeichen, Abzeichen eines Steinbewahrers, Münzen der Venture Co. und Geistsplitter werden in die neuen Ehrenpunkte übertragen. Die neuen Ehrenpunkte werden für diese Umwandlung ebenfalls eine weiche und später eine harte Obergrenze haben. Zum Zeitpunkt der Umstellung werden Gegenstände, die zuvor Ehren- und Arenapunkte gekostet haben, nun für die neuen Ehrenpunkte verkauft. Gewertete Arenen und gewertete Schlachtfelder werden bis zum Start der neunten Saison nicht zur Verfügung stehen (kurz nach der Veröffentlichung von Cataclysm). Ab diesem Zeitpunkt können sie betreten und die höherwertigen PvP-Punkte (Eroberungspunkte) erlangt werden.

Zusätzlich muss der Käufer von Gegenständen, die über diese sekundäre Währung erworben werden (Ehrenpunkte und Gerechtigkeitspunkte), nun die minimale Stufenvorrausetzung des Gegenstands erfüllen.

Es ist wichtig festzuhalten, dass der Wechselkurs nicht 1:1 betragen wird, sondern von der Stufe und dem relativen Wert des Gegenstands vor dem Umtausch in die neue Währung abhängt. So wird man zum Beispiel für Abzeichen eines Steinbewahrers mehr Ehrenpunkte erhalten als für Geistsplitter.


Die Spitze des Maximalwerts

Wie wir bereits angekündigt haben, wird es eine maximale Anzahl an Punkten jeder neuen Währung geben, die ihr anhäufen könnt. Für die Übergangszeit gewähren wir euch dabei eine Gnadenfrist in Form einer weichen Obergrenze. Diese Begrenzung wird es ermöglichen, beim ersten Umtausch von alten Emblemen in neue Punkte den Maximalwert zu überschreiten. Ihr werdet aber keine neuen Punkte verdienen (oder durch die Rückgabe gekaufter Gegenstände zurückerhalten) können, bevor ihr genügend Punkte ausgegeben und den Maximalwert unterschritten habt.

Hat ein Spieler zum Beispiel 3000 Embleme des Triumphs und 1200 Embleme des Frosts, so würde er zum Zeitpunkt des Umtausches 4200 Gerechtigkeitspunkte erhalten. Die Obergrenze für Gerechtigkeitspunkte beläuft sich auf 4000. Der Spieler kann also so lange keine Gerechtigkeitspunkte mehr dazu verdienen, bis er insgesamt so viele Punkte ausgegeben hat, dass er auf einen Wert unter 4000 zurückgefallen ist. Dies bezieht sich ebenfalls auf die neuen Ehrenpunkte im PvP, die ebenfalls eine obere Grenze von 4000 haben.

Kurz vor der Veröffentlichung von Cataclysm wird ein weiterer Patch aufgespielt, der keinen Wert über der maximalen Anzahl zulässt, was die zweite Stufe des Währungsumtausches bedeutet. Alle Gerechtigkeits- oder Ehrenpunkte über der Obergrenze werden in Gold umgewandelt und der Spieler wird wie während der ersten Stufe der Umstellung einen Brief im Spiel erhalten, der erläutert, dass ein Teil seiner Währung in Gold umgewandelt wurde und den entsprechenden Betrag beinhaltet.

Die News stammt direkt aus dem Blizzard Forum: LINK


Weiterlesen
WoW-Szene ist offline  
 
Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.


Copyright © 2007 Bachsau