Warcraft Forum  

Zurück   Warcraft Forum > News > World of Warcraft

 
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 4. Februar 2010   #1
WoW-Szene
Newsposter
 
Avatar von WoW-Szene
 
Registriert seit: 16. Apr. 2009
Beiträge: 522

Standard Skandal: Ensidia 25er Arthas Kill - und 3 Tage Ban!

Momentan zeichnet sich ein großer Eklat in der World-of-Warcraft-Szene ab: Die vielleicht bekannteste und erfolgreichste WoW-Gilde aller Zeiten, Ensidia, hat gestern Nacht Arthas im 25er Modus, mal wieder als World First, gelegt. Allerdings bediente man sich dabei absichtlich oder unabsichtlich eines Exploits. Dazu gibt es auch bereits ein Statement von der Gilde rund um Chef Kungen:

"Yes it seems this bug does relate to our kill. We had no idea that our Rogues using Saronite Bombs in their rotation (as they always do) was causing it and thusly it occured every try we did. Short version, we're not going to stop trying the boss when all we are doing is playing our normal game. It would be nice if these kinds of things, much the same as Holy Wrath on Anub, were tested before release.

It does make the fight easier, but we are 100% sure it would have died either way. It only affects one of the easier phases.

As a side note this only occured in 25 man."

Ich für meinen Teil kann nicht beurteilen, wie schwerwiegend der Exploit war. Selbst "der Franzose" auf mmochampion ist sich nicht sicher, ob der Kill nun legit war oder nicht. Blizzard reagierte in meinen Augen völlig über, bannte die gesamte Gilde für 3 Tage und hat ihnen scheinbar sogar alle Achievement/Kills/Items weggenommen. Leider ist die gesamte Ensidia-Seite schon seit Stunden down, so dass ich noch keine genauen Fakten habe. Allerdings kochen die Emotionen auch seitens der Community hoch. Hier ein Post, den ich so nur unterschreiben kann:

"The community now officially reached the stage where it'll start to destroy the game. And Blizzard found it necessary to ban them, simply to feed the trolls.

Not to mention, Lich King dead in 10 attempts, platform or no platform, is seriously far away from the 263 attemps it took SK Gaming to kill Kil'jaeden.

Raiding in this game reached the level of pathetic, and acts like this will eventually affect all competitive raiding guilds. This is the final step towards a complete breakdown of the raiding scene."

Wenn diese Meldungen wirklich der Realität entsprechen, verliert WoW und die Raid-Szene seine letzte wirkliche "Superstar"-Gilde. Ich bin ehrlich, wenn Blizzard sowas mit mir abgezogen hätte, würde ich in der Situation von Endisia ebenfalls sofort dem Spiel den Rücken kehren. Was rechtfertigt denn bitte so ein vorgehen? Wo war denn diese Ban-Peitsche bei den hunderten von Cheatern und Bug-Abusern, die seit Jahren in WoW rumgeistern?

Ist Ensidia Blizzard vielleicht gar ein Dorn im Auge, weil sie immer extrem schnell die neuesten Encounter meistern? Oder will man lieber eine US-Gilde an der ersten Position sehen?

Fragen über Fragen, sobald wir nähere Informationen haben, werden wir sie natürlich an Euch weitergeben.

Hier gehts zum Blog von Muqq (Ensidia-Mitglied), von wo die Infos wohl stammen -- Klick mich


*Edit*Es gibt weitere interessante Reaktionen zum Vorfall. Muqq hat sich geäußert und wird, wie ein Großteil der Gilde, WoW den Rücken kehren. Auf seinem Blog schreibt er:

"Fix your goddamn buggy bull##@% half-assed encounters. The amount of time and effort we dedicated to get through Wrath of the Lich king and Icecrown to see this guy die and take a turn at the Arthas is just sick. To finally see him die only to have the ENTIRE raid banned is simply an insult. It?s cheap enough to make a bugged fucking encounter, but to ban people when they do not know what?s causing the bugs is just a fucking joke."


Auch "good old" Sahtras hat eine Meinung zu dem Vorfall. Er äußerte sich bei den Kollegen von worldofwar wie folgt:

"Es war uns nicht bewusst, dass unsere Rogues mit den Bomben den Bug auslösen. Sie haben die Bomben, wie immer, bei ihrer Rotation benutzt und somit kam der Bug jeden Versuch, was den Eindruck erschienen ließ, dass es ein dauerhafter Bug ist. Daher finde ich es grenzwertig, von einem ?Bug Abuse? zu sprechen.

Bei Anub wurden die Gilden auch nicht gebannt, die ihn mit Holy Wrath-Rotation getötet haben. Auch das wurde kurz danach gefixt.

Wegnehmen der Erfolge sowie Beute, weil der Boss so verbugged war, ist ok. Aber gebanned zu werden, weil man angeblich absichtlich Bugs abused haben soll, das ist unfair."
WoW-Szene ist offline  
 
Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


Copyright © 2007 Bachsau