Diese Seiten sind Teil von Bachsau’s Archiv.
Die hier beschriebenen Praktiken entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik!
Bitte nutzen Sie für aktuelle Projekte das fortlaufend aktualisierte SELFHTML-Wiki.

SELFHTML

PHP

Informationsseite

nach unten PHP und HTML
nach unten PHP-Informationen

 nach unten 

PHP und HTML

Mit Seite HTML alleine lassen sich keine dynamisch generierten Inhalte erzeugen. Dazu brauchen Sie irgendeine Form von Script-Sprache. Seite JavaScript ist für viele kleinere Fälle recht praktisch, beispielsweise, um an einer bestimmten Stelle im Text immer das jeweils aktuelle Tagesdatum auszugeben. Der Vorteil von JavaScript ist, dass es sich problemlos in HTML-Dateien einbetten lässt. Mit Seite Perl ist wesentlich mehr möglich als mit JavaScript - vor allem all jene Dinge, die eine Datenverarbeitung auf dem Server-Rechner erfordern. Die Datenverarbeitung eines Gästebuchs für ein Web-Projekt beispielsweise muss auf dem Server-Rechner stattfinden. Der Grund ist, dass Daten zentral gespeichert werden müssen, damit sie allen Seitenbesuchern zur Verfügung stehen - im Fall des Gästebuchs die vorhandenen Gästebucheinträge. Der Nachteil von Perl ist, dass Perl-Scripts separate Dateien sind, die aufgrund der Charakteristik der CGI-Schnittstelle meistens in ganz anderen Verzeichnissen abgelegt werden müssen als die HTML-Dateien des Web-Projekts. Ein weiteres Problem ist, dass Perl als Universalsprache ausgelegt ist und nicht speziell für dynamische Web-Seiten entwickelt wurde. Manche Dinge, die sich ein Entwickler von dynamischen Web-Seiten wünscht, sind in Perl nur schwer und über Umwege zu erreichen. Gute Perl-Programmierer bekommen zwar jedes Problem in den Griff - aber der Weg zum guten Perl-Programmierer ist weit und lang.

An diesen "Problemzonen" von Perl setzt PHP an. Die rekursive Abkürzung steht für PHP: Hypertext Preprocessor. Das Konzept dahinter ist, dass PHP-Code ähnlich wie JavaScript direkt in HTML-Dateien an einer dafür geeigneten Stelle notiert werden kann. Wenn die HTML-Datei dann im Web abgelegt ist und von einem Web-Browser aufgerufen wird, erkennt der Web-Server, der die Datei zum Browser übermittelt, aufgrund bestimmter Konventionen, dass es sich nicht um eine gewöhnliche HTML-Datei handelt, sondern um eine HTML-Datei mit eingebettetem PHP-Code. Eine solche Datei lässt er dann zunächst von dem server-seitig installierten PHP-Interpreter verarbeiten. Dieser liest in der HTML-Datei die PHP-Code-Passagen aus, führt den Code aus und erzeugt daraus den endgültigen HTML-Code, der schließlich an den Browser gesendet wird.

PHP kann alles, was mit Perl auch möglich ist. Und manches ist mit PHP durchaus einfacher als mit Perl, weil der PHP-Interpreter viel stärker als etwa der Perl-Interpreter auf aktuelle Belange des Web-Publishings ausgerichtet wurde. So ist es beispielsweise mit PHP auch möglich, PDF-Dateien dynamisch zu generieren, um druckreife Daten an den Browser zu senden. Mit Perl geht so etwas zwar auch, doch dazu muss der Programmierer sich erst mal nach einem geeigneten Modul umsehen, dieses installieren und sich dann mit der modul-eigenen Dokumentation beschäftigen. Beim PHP-Interpreter ist dagegen alles inklusive und fest eingebaut. Allerdings platzt der PHP-Interpreter aufgrund seines Feature-Umfangs allmählich aus allen Nähten und wird durch die "Alles-inklusive"-Philosophie nicht gerade schneller - auch wenn er mittlerweile die gleiche interne Technik wie der Perl-Interpreter verwendet, nämlich Scripts erst einmal zu kompilieren und sie dann auszuführen. Letztendlich aber bestimmen immer eine ganze Reihe von Faktoren mit darüber, wie performant eine dynamische Web-Seite wirklich ist - unter anderem die Anzahl der Seitenaufrufe, die Leistungsfähigkeit der Server-Hardware, die Netzanbindung des Servers usw. In der Praxis hat sich PHP jedenfalls bestens bewährt und wird von vielen großen Web-Angeboten mit Erfolg eingesetzt.

nach obennach unten

PHP-Informationen

PHP und der PHP-Interpreter sind frei verfügbar und lizenzfrei benutzbar. Entwickelt werden Sprache und Interpreter von der so genannten PHP Group, einem Projektzusammenschluss von Programmierern. Die Einstiegsseite zu allen Belangen rund um PHP ist englischsprachige Seite php.net.

Beachten Sie:

Im Link-Verzeichnis des Online-Angebots von SELFHTML aktuell finden Sie weitere relevante und aktuelle Verweise, z.B. zu Original-Dokumentationen und weiteren Quellen:

Online-Seite SELFHTML-Linkverzeichnis: PHP

Innerhalb der vorliegenden Dokumentation wird PHP nicht behandelt, ein entsprechendes Kapitel ist aber fest für die Version 9.0 eingeplant. Bis dahin empfehlen wir Ihnen einige bewährte Werke über dieses Thema. Nähere Einzelheiten dazu auf der Kapitelseite zu Kapitel PHP.

 nach oben
weiter Seite Java
zurück Seite Perl
 

© 2007 Seite Impressum

Originaladresse dieses Dokuments: http://de.selfhtml.org/intro/technologien/php.htm