Diese Seiten sind Teil von Bachsau’s Archiv.
Die hier beschriebenen Praktiken entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik!
Bitte nutzen Sie für aktuelle Projekte das fortlaufend aktualisierte SELFHTML-Wiki.

SELFHTML

Andere Schnittstellen

Informationsseite

nach unten .NET/ASP
nach unten .NET/ASP-Informationen
nach unten FrontPage-Erweiterungen
nach unten JSP
nach unten JSP-Informationen

 nach unten 

.NET/ASP

ASP ist eine Erfindung von Microsoft und steht für Active Server Pages (Aktive Server-Seiten). Es stellt ähnlich wie Seite PHP eine Alternative zu Seite Perl dar. Auch bei ASP geht es also darum, serverseitig dynamische Web-Seiten zu erzeugen, beispielsweise um Suchtreffer, die sich aufgrund einer Datenbankabfrage ergeben, in HTML-Form aufgelistet an den aufrufenden Browser zu senden. Ähnlich wie PHP-Code können Sie Script-Code bei ASP direkt in HTML einbetten - es sind also nicht wie bei Perl und CGI separate Scripts erforderlich, die in speziellen Verzeichnissen abgelegt werden müssen. Im Unterschied zu PHP ist ASP jedoch stärker an die Welt von Microsoft und Windows gekoppelt. Zwar gibt es ASP durchaus auch für Linux und andere Unix-basierte Systeme, und neben Microsoft Web-Servern werden auch der ApacheServer und viele andere unterstützt. Doch die ASP-Integration ist für Webserver von Microsoft optimiert und wird daher vorwiegend unter Windows eingesetzt.

ASP ist im Gegensatz zu PHP nur eine "Umgebung", keine eigene Script-Sprache. Als Script-Sprachen kommen vor allem die Microsoft-eigenen Sprachen JScript und VBScript (Visual Basic Script) in Frage. Aber auch der Einsatz von Perl für ASP ist möglich. VBScript ist allerdings die Standard-Script-Sprache für ASP.

Das ASP-Prinzip ist das Gleiche wie bei PHP. Aufgrund bestimmter Konventionen erkennt der Webserver, dass eine HTML-Datei eine ASP-Datei ist. Der Server mit integrierter ASP-Umgebung führt dann den in der Datei enthaltenen Script-Code aus und sendet am Ende den dadurch erzeugten, gesamten HTML-Code an den aufrufenden Browser.

.NET stellt eine jüngere, modifizierte und stark erweiterte Version dieser "Umgebung" dar. Es können Compiler für Visual Basic und C# (eine von Microsoft erweiterte Variante von C++) und weitere Elemente in diese Umgebung integriert werden, daher wird bei der .NET-Technologie auch oft von einem Framework gesprochen.

nach obennach unten

.NET/ASP-Informationen

Die ASP-Umgebung ist standardmäßig im Seite Internet Information Service (IIS) von Microsoft integriert. Es existieren außerdem Implementierungen von Drittherstellern z.B. für den Apache-Webserver. Inwiefern diese zu 100% kompatibel zum von Microsoft gesetzten Standard sind, und welche Lizenzbedingungen bei deren Verwendung zu beachten sind, sollten Sie im Einzelfall selbst erfragen.

Beachten Sie:

Im Link-Verzeichnis des Online-Angebots von SELFHTML aktuell finden Sie weitere relevante und aktuelle Verweise, z.B. zu Original-Dokumentationen und weiteren Quellen:

Online-Seite SELFHTML-Linkverzeichnis: ASP/.Net-Sprachen

Innerhalb der vorliegenden Dokumentation wird .NET/ASP nicht behandelt.

nach obennach unten

FrontPage-Erweiterungen

FrontPage ist der von Microsoft entwickelte und in Microsoft Office enthaltene WYSIWYG-Editor (What You See Is What You Get). Er ist nicht nur daraufhin konzipiert worden, einzelne Webseiten zu erstellen oder zu bearbeiten, sondern soll insbesondere zur Verwaltung ganzer "Webs" eingesetzt werden und deren einzelne Dokumente unmittelbar auf dem Server bearbeiten können. Um dieses Konzept zu verwirklichen, entstanden die "Erweiterungen", die aus einer kleinen Gruppe eigener Programme bestehen. Sie können unmittelbar mit dem Seite IIS zusammenarbeiten, es gibt jedoch, ähnlich wie für ASP, auch für die FrontPage-Erweiterungen Implementationen von Drittanbietern, sodass sie auch mit Apache eingesetzt werden können. Die FrontPage-Erweiterungen lassen sich anstelle eines FTP-Clients nutzen, sodass Sie gegebenenfalls auf die Installation eines eigenen Seite FTP-Clients zum Hochladen Ihrer Dokumente verzichten können.

Beachten Sie:

In jüngeren Microsoft Office-Ausgaben (Office XP, Office 2003) wird davon ausgegangen, dass auch andere Office-Programme (Word, Exel) so genannte "webtaugliche Dokumente" erstellen und verwalten können. Daher werden die FrontPage-Erweiterungen auch von diesen Programmteilen angesprochen und bei einer unbeaufsichtigten Installation ebenfalls auf Ihrem Rechner installiert. Das kann dazu führen, dass in vielen Dokument-Verzeichnissen Ihres Rechners unerwünschte versteckte Unterverzeichnisse mit Namen wie _vti-inf angelegt werden.

Innerhalb der vorliegenden Dokumentation werden die FrontPage-Erweiterungen nicht behandelt.

nach obennach unten

JSP

JSP steht für Java Server Pages (Java-Serverseiten). Das Konzept entstand bei englischsprachige Seite Sun in Opposition zu ASP und beruht auf dem Einsatz von Seite Java auf dem Server-Rechner. Ähnlich wie bei Seite PHP können Sie innerhalb eines JSP-Dokuments spezielle Tags in der Form <%= application.getServerInfo() %> notieren. Solche Anweisungen werden vom Webserver interpretiert, der die angesprochene Java-Applikation anfordert, womit zusätzliche dynamische Inhalte in den HTML-Code, den der aufrufende Browser erhält, übernommen werden können. Es ist dazu nötig, dass der Webserver selbst in der Lage ist, Java-Applikationen anzusprechen. Ein speziell für diese Aufgabe konzipierter Webserver ist Seite Tomcat. Java-Applikationen können Servlets oder JavaBeans sein oder beliebige andere. JSP stellt eine sehr schnelle und zuverlässige Technologie dar, die den Einsatz von Java-Applets überflüssig macht. Da es sich um eine serverseitige Technologie handelt, kann jeder Browser JSP-Inhalte darstellen, ohne dass auf dem Rechner selbst Java installiert sein muss.

nach obennach unten

JSP-Informationen

Um mit JSP zu arbeiten, müssen Sie nicht gleich die gesamte Sprache Java lernen. Aber wenn Sie sich mit Java bereits auskennen, haben Sie auch die Möglichkeit, vollständige Servlets zu erstellen und beliebigen Java-Code unmittelbar in einem JSP-Dokument zu notieren.

Beachten Sie:

Innerhalb der vorliegenden Dokumentation wird JSP nicht behandelt. Weiterführende Informationen finden Sie unter anderem an folgenden Stellen:

englischsprachige Seite http://java.sun.com/products/jsp/overview.html
englischsprachige Seite http://java.sun.com/products/jsp/docs.html
englischsprachige Seite http://java.sun.com/developer/technicalArticles/Programming/jsp/

 nach oben
weiter Seite Dokumente und Dokumentationen
zurück Seite Die CGI-Schnittstelle
 

© 2007 Seite Impressum

Originaladresse dieses Dokuments: http://de.selfhtml.org/intro/schnittstellen/andere.htm