Diese Seiten sind Teil von Bachsau’s Archiv.
Die hier beschriebenen Praktiken entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik!
Bitte nutzen Sie für aktuelle Projekte das fortlaufend aktualisierte SELFHTML-Wiki.

SELFHTML

Frames als Mittel für Seiten-Layouts

Informationsseite

nach unten Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Frames
nach unten Unfaire Schaufenster-Effekte

 nach unten 

Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Frames

Frames - Informationsverteilung auf mehrere, voneinander unabhängige Fenster - sind ein faszinierendes Werkzeug, aber auch ein Werkzeug, mit dem man viel verkehrt machen kann. Generell gilt: jeder Einsatz von Frames muss gerechtfertigt sein. Das bedeutet: die Verwendung der Frame-Technik muss dem Anwender als sinnvoll und vorteilhaft erscheinen. Wer Frames aus purem Selbstzweck einsetzt, muss damit rechnen, als technikverliebter HTML-Novize statt als souveräner Web-Designer betrachtet zu werden.

Der Grund dafür ist, dass Frames nicht wegzudiskutierende Nachteile haben:

In folgenden Fällen ist der Einsatz von Frames für den Anwender am ehesten nachvollziehbar:

Bei Verwendung von Frames besteht auch noch eher als bei "einfachen" Seiten die Gefahr eines gestalterischen Overkills. Achten Sie bei Frames unbedingt darauf, dass die Farben der Inhalte in den verschiedenen Frame-Fenstern insgesamt miteinander harmonieren. Das Gleiche gilt auch für andere optische Eigenschaften wie Schriftarten, Schriftgrößen usw. Ein Navigationsfenster muss nicht krampfhaft "anders" aussehen als ein inhaltstragendes Fenster, damit auch ja jeder Besucher sieht, dass es sich um Frames handelt. Kontraste zwischen Frame-Fenstern dürfen nicht die Regeln einer homogenen Gesamtgestaltung verletzen.

nach obennach unten

Unfaire Schaufenster-Effekte

Mit Hilfe von Frames ist es auch möglich, fremde Web-Seiten innerhalb eines Frame-Fensters im eigenen Web-Projekt darzustellen. Dies ist jedoch sehr problematisch und in den meisten Fällen unfair. Denn auf diese Weise verkommen fremde Web-Seiten zu "Schaufenstern" innerhalb des eigenen Web-Projekts. Das ist eine unfeine Geste gegenüber den Fremdanbietern, weil es das eigene Web-Projekt in den Augen des Anwenders als "Mega-Projekt" erscheinen lässt. Es ist auch juristisch bedenklich, da Sie sich leicht eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung einhandeln können, wenn Sie Fremdinhalte "vereinnahmen".

Ferner kann es auch passieren, dass in einem Frame-Fenster eine Fremdanbieter-Seite angezeigt wird, die ihrerseits Frames einsetzt. So kommt es zu einem ärgerlichen "Fraktal-Effekt" von Frame-Fenstern auf dem Bildschirm des Anwenders.

Wenn Sie innerhalb eines Frame-Projekts auf fremde Seiten verweisen, sollten Sie eine der folgenden Möglichkeiten wählen:

Mit Hilfe von JavaScript ist es möglich, die Seite Seitenanzeige in Frames zu verhindern.

 nach oben
weiter Seite Objekte einbinden
zurück Seite Eingebettete Frames
 

© 2007 Seite Impressum

Originaladresse dieses Dokuments: http://de.selfhtml.org/html/frames/layouts.htm